Autofreier Tag 2015

Autofreier Tag 2015

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche hat St. Martin am 19. September 2015, den „Autofreien Tag“ gefeiert. Viele Familien erfreuten sich bei strahlendem Sonnenschein am bunten Festtreiben. Wenngleich der „Autofreie Tag“ von der Gemeinde geplant und durchgeführt wurde, konnte er nur durch die vielen Mitwirkenden und freiwilligen Helfer zu einem wahren Erfolg werden. Die Grundschulen sowie die Mittelschule haben zusammen mit Organisatorin Manuela Kofler die Dorfstraße mit über 200 phantasievoll gebastelten Blumen für zwei Tage erblühen lassen. Die Mittelschulklasse 3A mit Lehrerin Lidia Pfitscher organisierten einen erfolgreichen Fahrradmarkt: alte Räder wurden von den Schülern gesammelt, hergerrichtet und dann zum Tausch oder Verkauf angeboten. Der Jugendtreff St. Martin um Thomas Larch, Sandra Fauster, Viktoria Hofer und Steffi Haller organisierte eine lustige Schnitzeljagd. Jeder Teilnehmer erhielt einen von Petra Gufler gestalteten Dorfplan mit den Stationen und entsprechenden Fragen. Die Jagd führte zuerst zur Mittelschule wo ein Fahrradparkours bewältigt werden musste. Weiters gab es noch Stationen am Radweg, am Raiffeisenplatz und beim Gemeindeamt. Spielerisch befassten sich die Teilnehmer mit erns- Ein gelungenes Familienfest in St. Martin ten Themen zum Klimaschutz und viel Wissenswertem zum Thema Radfahren. Absolutes Highlight war die Show des SSV Naturns Raiffeisen-Sektion Einrad. Die preisgekürte Gruppe führte Einzel- und Gruppeneinlagen einem begeisterten Publikum dar. Die Bibliothek von St. Martin bot an diesem Tag eine große Anzahl an Fachbüchern zum Thema Rad zum Verleih an. Zudem präsentierte Gottfried Zagler die Auswertung des Fahrradwettbewerbes „Südtirol radelt “2015: hier konnte St. Martin in der Kategorie Gemeinden mit 3.000 bis 10.000 Einwohnern die höchste Anzahl an Radlern pro 1.000 Einwohnern aufweisen und wurde mit einer Urkunde ausgezeichnet. Der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt für Umweltdienste und Mobilität, vertreten durch Franziska Dr. Mair und Herrn Werner Ausserer, gilt es für Ihre Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung besonders zu danken. Ein interessanter Vortrag des österreichischen Klimaexperten Hans Kandler zum Thema Ressourcen-Verbrauch und seine Auswirkungen, rundete den Tag ab. Das Organisationsteam bedankt sich bei allen Mitwirkenden recht herzlich, ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen!
Dr. Johanna Pinggera, Gemeindereferentin St. Martin